YouTube Pinterest Linkedin Xing Google Plus Facebook Twitter
Icon Suche
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

WebcheckSie werden nach Lesen der Überschrift vielleicht fragen: Woher wollen die wissen, wer der wichtigste Mitarbeiter in unserem Unternehmen ist? Nun, wir haben schlicht den fleißigsten Kollegen identifiziert. Er arbeitet 24 Stunden täglich, sogar an Feiertagen. Er reicht keinen Urlaub ein, geschweige denn, dass er krankheitsbedingt ausfällt. Zudem wirbt er jede Sekunde, rund um die Uhr, für Ihr Unternehmen. Wir sprechen von Ihrer Webseite. Doch wer hart arbeitet, muss nicht zwangsläufig gesund sein. Unser Agenturalltag zeigt: Die meisten Webseiten sind nicht fit.

Mittlerweile führen wir fast täglich „Fitnesstests“ von Internetauftritten durch und müssen feststellen, dass die meisten Internetseiten angeschlagen sind – jedenfalls in der Hinsicht, dass sie sich nicht mehr auf dem neuesten Stand befinden. Sei es technisch gesehen, was die Darstellung der Inhalte angeht oder aufgrund einer unzureichenden Suchmaschinenoptimierung (SEO): Es gibt viele Webseiten, aber die meisten sind für Google & Co. nahezu unsichtbar.

Häufig erregen Webseiten nicht die Aufmerksamkeit, die sie eigentlich könnten. Das hat ganz unterschiedliche Gründe, unter anderem ist die Darstellungsweise der Webseite nicht für mobile Endgeräte wie Smartphones & Co geeignet. In der Fachsprache sagt man, sie ist nicht responsive. Dies wiederum führt dazu, dass der Internetauftritt von Suchmaschinen wie Google & Co. nicht mehr optimal erkannt wird, was wiederum zur Folge hat, dass das Unternehmen nur noch schwer für potentielle Kunden auffindbar ist. Weiterhin nutzen viele Webprogrammierer Tabellen – sogenannte Frames – zur Darstellung des Contents. Das Problem: Die Google-Robots können derart dargestellte Inhalte nicht lesen; der Inhalt der Seite bleibt quasi unsichtbar. Nicht zuletzt ist die Textqualität ein entscheidendes Kriterium für den Gesundheitszustand Ihrer Webseite.

Ranking-Faktoren: immer am Ball bleiben
Das Erhöhen der Sichtbarkeit Ihrer Seite in Suchmaschinen ist harte Arbeit. Oberste Regel: am Ball bleiben! Sowohl was die regelmäßige Optimierung der Seite betrifft (Content generieren, technische Anpassungen etc.), als auch, was das Informieren über aktuelle Nachrichten und Trends angeht. Ein Alarmzeichen für jeden Webadministrator sollten allein die regelmäßigen Google-Updates sein. In der Vergangenheit waren das so possierliche Tierchen wie Panda, Pinguin (Penguin) oder Kolibri (Hummingbird). Bei jedem Update legt Google neue Regeln fest, wann eine Seite als gut sichtbar angesehen wird und wann nicht. Ziel einer solchen sogenannten Algorithmus-Änderung, ist es, die Qualität der Ergebnisse für den Suchenden zu erhöhen. Erst kürzlich, seit dem 21. April 2015, hat Google damit angefangen, das Ranking mobiler Websites zu überarbeiten. Insgesamt nutzt Google mehr als 200 Ranking-Faktoren, um die Qualität und Relevanz einer jeden einzelnen URL zu bestimmen, unter anderem:

  • Anzahl der Backlinks
  • Social Media-Verknüpfungen (insbesondere Facebook und Google+)
  • Relevanz und Länge des Contents
  • Duplicated Content
  • Darstellung auf mobilen Geräten (responsive)
  • URL-Länge der einzelnen Seiten
  • Anzahl und Bezeichnung der Bilder
  • Örtliche Platzierung der Keywords (in der Domain und Subdomain, H1, H2, im Body, in Links etc.)
  • Anzahl interner und externer Links
  • Videointegration
  •  …


„Immer nur Google – es gibt ja noch andere“
… wird jetzt der ein oder andere denken. Schon, aber nach jüngsten Erhebungen nutzen mehr als 90% der Deutschen Google als Suchmaschine, die zudem einen Marktanteil von 95 % innehat. Und damit hat der amerikanische Megakonzern schon ziemlich viele Argumente auf seiner Seite, die zunächst einmal dafür sprechen, die eigene Seite auch auf Google zu optimieren.

Ein ganz entscheidender Faktor bleibt letztlich der Text, der Inhalt, der Content auf Ihrer Seite. Wir empfehlen jedem Unternehmen, diese Inhalte dahingehend zu prüfen, ob sie auf die jeweiligen Zielgruppen optimal zugeschnitten sind. Lassen Sie einen unabhängigen, fachkundigen Berater Ihre heutige Website analysieren.